Sneaker selbst designen

~Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung~

Vollkommen fragwürdig, warum ich vorher noch nie auf den Gedanken kam nach einer Möglichkeit zu suchen, Schuhe bedrucken zu lassen. Das geht! Und es gibt in den Weiten des Internets sogar einige Seiten, die derartiges anbieten.
Stiefel und Pumps konnte ich leider nicht finden (man lasse mich dringend wissen, wenn auch das funktioniert) aber im Bereich der Turnschuhe gibt es sogar ein wenig Auswahl an Angeboten.

Um das Ganze zu testen, habe ich mich entschieden meine Schuhe bei creightivist.com zu bestellen. Einerseits fand ich hier Aufbau und Handling recht sympathisch. Auf der anderen Seite wollte ich für den ersten Versuch gerne einen verhältnismäßig günstigen Schuh haben. Auch dieses Kriterium wurde erfüllt.


Los geht´s

Ich habe das Projekt ganz altertümlich mit Stift und Papier begonnen. Nach dem Prinzip „Planlos einfach mal drauf los“ entwickelten sich zwei Varianten, mit denen es weiter gehen sollte.

Diese beiden Zeichnungen habe ich eingescannt, um sie dann am Computer hübsch bzw. noch hübscher zu machen. Das gestaltete sich bei mir folgendermaßen:

  • Zunächst habe ich dafür gesorgt, dass die äußeren Linien schwarz und halbwegs gleichmäßig werden (schönen Gruß an die Farbeimer-Funktion).
  • Den weißen Hintergrund habe ich entfernt, um anschließend ein dekoratives Muster hinter die Zeichnung legen zu können.
  • Anschließend habe ich mich auf die Suche nach lizenzfreien Bildern für den Hintergrund gemacht und ein wenig damit experimentiert, was passen könnte und was nicht.
  • Teilweise habe ich dann noch die einzelnen Elemente auf den Bildern am Computer bunt eingefärbt.

Auf diese Weise ergaben sich gefühlte Tausend Möglichkeiten für meine neuen Schuhe. Da musste ich ja nur noch herausfinden, welche ich für die beste halte…

Zum Glück kann man ausprobieren, wie die Bilder später auf den Schuhen aussehen werden. Das machte die Entscheidung zumindest ein wenig leichter. Also Augen zu und durch.

Nach einer Wartezeit von ca. 2 Wochen durfte ich nun endlich meine neuen Schuhe auspacken. Das war tatsächlich ein etwas aufregender Moment. Nun freue ich mich zunächst darüber, dass ich meine Schuhe toll finde. Wäre echt blöd, wenn das nicht der Fall gewesen wäre (knapp über 80 Euro darf man nämlich auch für diese relativ günstige Variante zahlen).
Der Druck schaut zu 98% sehr gut aus. Wenn man es allerdings ganz genau nimmt, sind an den Rändern ein paar Stellen nicht ganz scharf. Die Farben sind kräftig und weichen auch nicht sichtbar von meinem Bild ab. Einen kleinen Minuspunkt gibt es noch für den Kleber, den man am unteren Rand sehen kann.

Insgesamt steckt in diesem Projekt mehr Arbeit, als man auf den ersten Blick denken würde. Das liegt wohl aber auch an meinen unzähligen Versionen zwischen denen ich mich nicht entscheiden konnte. Ich kann mir aber gut vorstellen irgendwann ein weiteres Paar Schuhe bedrucken zu lassen, denn das sind meine. Die hat niemand anders und sie sehen so aus, wie ich sie haben wollte 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: