DAS Katzenspielzeug- Tiger in Ekstase

~Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung~

Heute habe ich meinen Tigern neues Spielzeug genäht. Auf den ersten Blick zwei langweilige, kleine Kissen aus meiner alten Tischdecke. Aus Sicht meiner beiden Kater sind es aber die ultimativ besten kleinen Kissen, die jemals existiert haben.

Die Zauberformel lautet: Baldrianwurzel.
Während wir Menschen Baldrian eher zu diversen Beruhigungszwecken nutzen, ist es für Katzen wohl die großartigste Droge der Welt. Der Geruch erinnert angeblich an einen tierischen Sexuallockstoff, der für die meisten Tiger unwiderstehlich zu sein scheint.
Wenn ihr Katzen habt, solltet ihr euch dringend mal den Spaß gönnen ein solches Spielzeug zu basteln (oder wahlweise auch zu kaufen).

Los geht´s

Zutaten:

  • Ein rechteckiges, robustes (!) Stück Stoff beliebiger Größe (Das Kissen wird am Ende in etwa halb so groß)
  • Füllwatte oder klein geschnittene Stoffreste
  • Eine kleine Hand voll Baldrianwurzel (Gibt es als Tee im Reformhaus)
  • Eine einsatzbereite Nähmaschine

Schritt 1: Kissenhülle nähen

Die Kissen habe ich wirklich sehr grobmotorisch zusammen genäht. Einfach das Rechteck in der Mitte falten, sodass die hübsche Stoffseite innen liegt. Das Ganze dann an zwei beliebigen Kanten zusammen nähen und wenden.


Schritt 2: Füllung mixen

Mangels Füllwatte (ja, die Ideen kommen manchmal einfach zu spontan) habe ich ein paar Stoffreste klein geschnitten und anschließend mit einer Hand von meinem Baldrian Tee vermischt.


Schritt 3: Stopfen und zunähen

Der Rest erklärt sich eigentlich von selbst. Die Füllung muss in die Kissen und die offene Naht geschlossen werden.
Unschwer auf dem Bild zu erkennen ist, dass ich meinem grobmotorischen Prinzip treu geblieben bin. Die offene Naht habe ich einfach von außen mit der Overlock überfahren. Soll ja schließlich keinen Schönheitspreis gewinnen, sondern meine Katzen bespaßen.


Fazit:
Meine Tiger hatten den Spaß ihres Lebens- und werden ihn auch noch öfter haben. Es kann passieren, dass das Spielzeug bei so viel Liebe schnell kaputt geht. Baldrian ist in kleinen Mengen zwar nicht giftig für Katzen, aber zur Sicherheit (und weil es viel mehr Spaß macht wenn es etwas Besonderes bleibt) bekommen meine Tiger die Kissen nur ab und zu zwischen die Krallen.
Zur Aufbewahrung empfehlen sich luftdicht verschließbare Plastikbeutel. So geht auch nichts vom fragwürdigen Geruchserlebnis verloren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: