Dreieckstuch und Beanie- einfache Stoffresteverwertung ohne Schnittmuster

~Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung~


Heute war mir nach einem einfachen Projekt zum Nähen zumute. Da kam mir wieder in den Kopf, dass gestern Abend wie so häufig keiner meiner dreißig Schals und Tücher zu Outfit und Kopfbedeckung passen wollten. Finde, dass das ein prima Argument dafür ist an dieser Stelle für Nachschub zu sorgen.

Für den ersten Testlauf fand ich zwischen den Stoffresten sogar noch zwei Stoffe, die in ausreichender Menge vorhanden waren und die zusätzlich zueinander passen. Ob der bunte Blümchenstoff im Endeffekt zu vielen anderen Kleidungsstücken passt sei mal dahin gestellt.



Los geht´s mit dem Dreieckstuch

Ein großes Dreieckstuch zu nähen ist wirklich einfach. Man nehme ein Stück Stoff und schneide ein rechtwinkliges Dreieck aus. Die beiden kürzeren Kanten haben bei mir eine Länge von ca. 1m.
Wie auf dem Bild zu sehen ist, habe ich das Dreieck anschließend auf den zweiten Stoff gelegt um ein gleich großes Stück zu erhalten.

Die beiden Dreiecke werden dann rechts auf rechts (schöne Seite innen) übereinander gelegt und zusammen genäht. Wichtig ist an irgendeiner Stelle ca. 15 cm offen zu lassen, um das Tuch anschließend zu wenden.
Nach dem Wenden habe ich die Kanten gebügelt und noch einmal abgesteppt. Soll ja schließlich alles da bleiben, wo es hin gehört. Durch das Absteppen schließt man dann auch gleichzeitig die Wendeöffnung. Da ich zwei Jersey Stoffe benutzt habe, konnte ich mir das Versäubern an der Wendeöffnung sparen. Bei Stoffen, die ausfransen können, sollte man die Kanten vorher noch mit dem Zickzackstich sichern.

Und schon ist das Tuch fertig



Noch eine passende Mütze dazu?

Da noch Stoff übrig war und es ja auch nett ist zwei zueinander passende Teile zu besitzen, habe ich beschlossen, dass es auch noch eine Mütze für mich geben soll.
Auch das ist nach dem Prinzip „Pi mal Daumen“ ohne Schnittmuster zu schaffen.

Man nehme zwei rechteckige Stücke Stoff. Für die Breite habe ich meinen Kopfumfang gemessen und, da eine Mütze halbwegs eng sitzen sollte, ohne weitere Nahtzugabe geschnitten.

Die Höhe des Blümchenstoffes misst bei mir am Ende ca. 25 cm (auf dem Bild noch etwas mehr, das habe ich später gekürzt).

Der graue Stoff, in diesem Fall das Bündchen, ist hier 16 cm hoch. Auch diese Länge kann man frei wählen. Da mein Stoff recht dünn ist, wollte ich das Bündchen im Endeffekt in vierfacher Lage haben. Dann ist es also 4 cm hoch.

Der Blümchenstoff wird nun drei mal in der Mitte gefaltet.
Die beiden offenen Kanten liegen hier auf der linken Seite.
Anschließend nehme man mutig seine Schere und schneide eine Rundung in die oberen 10 cm.

Wieder aufgefaltet sollte das dann in etwa so aussehen

Der Stoff wird nun mittig rechts auf rechts gefaltet und die offenen Kanten rechts und links zusammen genäht. Die Nähte enden im höchsten Punkt der Biegung.

Nun dreht man die Mütze so, dass die Nähte in der Mitte liegen. Die noch offenen Kanten sollten theoretisch so aufeinander liegen, dass sie nun vernäht werden können.


Wendet man das Ganze anschließend, sollte es schon die Form einer Mütze haben.
Hat man, anders als ich, kein arg kontrastreiches Garn genommen und die Höhe lang genug bemessen, kann man den unteren Teil einfach zweimal umkrempeln und ist an dieser Stelle schon fertig.

Bei mir sollte es aber noch ein Bündchen dazu geben. Der graue Stoff vom Tuch sollte ja schließlich auch an der Mütze zu finden sein.

Dazu habe ich die kurzen Kanten an der Innenseite zusammen genäht, den Stoff zweimal längst gefaltet, an die Mütze geheftet und angenäht.

Und schon kann sich die Sache sehen lassen.

2 Kommentare zu „Dreieckstuch und Beanie- einfache Stoffresteverwertung ohne Schnittmuster

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: